06182 / 84 92 72-20 [javascript protected email address]

Entkernungskonzept

Entkernungskonzept

Entkernung - Platz für neue Ideen

Eine gute Planung vor Beginn der Entkernung stellt den für Mitarbeiter, Nachbarn und das Gebäude gefährdungsfreien Ablauf sicher. Dazu gehören neben der persönlichen Schutzausrüstung (Schutzkleidung, Atemschutz, Sicherung gegen Abstürzen, etc.) auch der Schutz von Bauwerksteilen oder Oberflächen, die erhalten bleiben sollen. Der richtige Ablauf der Entkernung ist für Sicherheit, Terminplanung und Kosten entscheidend. So sollten z.B. eventuelle Schadstoffe zuerst ausgebaut und entsorgt werden. Desweiteren ist im Hinblick auf Kosten zu prüfen, inwiefern eine Wiederverwertung z.B. Metallen wie Treppengeländern oder Stahltüren einen Beitrag zur Kostensenkung leisten können.

  • Sanierungsvorbereitung
  • Treppengeländer demontieren
  • Wärmedämmung aufnehmen
  • Dachtragwerk demontieren
  • Abhangdecken aus Mineralwolleplatten oder Alu aufnehmen
  • Innen- und Außentüren entfernen
  • Abfallseparierung
  • Gebäudetechnik wie Lüftung, Heizung, Sanitär und Elektro entfernen

  • Schutz- und Sicherungskonzept
  • Dachrinnen und Regenfallrohre demontieren
  • Bitumen-Dachbahnen aufnehmen
  • Bodenbeläge, Fliesen, Teppich oder PVC aufnehmen
  • Innenwände Trockenbau und Gipskartonplatten demontieren
  • Fenster und Verglasungen demontieren
  • Wiederverwertung


JetztAngebot einholen

Ihre Nachricht wurde erfolgreich übermittelt.